zurück

+49 (0)711 132 74-0

hello_at_concept.ag

Wie die Komplexität im Einkauf von Transportleistungen gemeistert werden kann

Warum externe Berater in diesem Umfeld hilfreich sind und was der Transporteinkauf mit Onlineshopping zu tun hat, erfahren Sie hier.

Transporteinkauf ist doch wie Online-Shopping, oder?

Könnte man meinen von der Anzahl an Transaktionen, die dahinterstecken. Allerdings ist jede Route, also jede Quelle senke Beziehung-Einkaufsprozess oder eine Preisgestaltung unabhängig voneinander. Das heißt verschiedene Elemente verschiedene Rahmenbedingungen spielen dabei eine Rolle. Sei es die Entfernung, sei es die Kapazität, sei es der Ballungsraum, sei es einfach auch nur die die Besonderheiten, die einen Dienstleister letztendlich in der Region mitbringt, insoweit ist es etwas nachhaltiger. Erschwerend kommt noch dazu wir haben eine Veränderung im Moment von einem Käufer zu einem Verkäufermarkt. Das heißt es ist nicht mehr so einfach, gute Preise, gute Konditionen zu bekommen. Das ist das spannende an Transportmanagementkosten.

Wie kann die Herausforderung gemeistert werden?

Nun ich muss es ganzheitlich betrachten. Wie eben schon angedeutet ich kann es nicht mehr einfach nur aus einer Ausschreibung heraus versuchen die Kosten zu reduzieren, sondern ich muss mir die gesamten Beziehungen zwischen meinen Werken, zwischen meinen Lieferanten und meinen Kunden anschauen, damit ich ein optimales Setup hinbekomme. Dazu kommt dann eben die verschiedenen Rahmenbedingungen, die verschiedenen Voraussetzungen entlang der Transportleistung sich anzuschauen. Jeder Dienstleister hat eine gewisse Kapazität, hat auch eine gewisse Kompetenz. Jeder Weg hat gewisse Voraussetzungen, Rahmenbedingungen und ich kann ja heute auch kombinieren zwischen den verschiedenen Ladungsträgern, dass sich die eine Seite die andere Seite ist aber auch, dass häufig Ineffizienzen entlang der Route entlang des Transport-Management-Prozesses innerhalb von Unternehmen die Kosten und auch die Strukturen beeinflusst.

Warum sollte man hierfür eine externe Beratung einbinden und welchen Mehrwert enthält man dadurch?

Genau diese Punkte die ich eben angesprochen habe. Der heutige Kollege, der für den Transport verantwortlich ist, ist eingebundenen in das Tagesgeschäft, eingebunden in eine Beziehung mit seinem Dienstleister. Der Blick von draußen, der Blick in ein neues Setup, in eine neue Struktur, das ist das, was der Berater mitbringen kann. Dazu kommt es eben, dass die ganzen Strukturen, die ganzen Informationen in der Regel nicht so einfach verfügbar sind. Wer hat in seinem SAP schon Preise, Transporte und Aufträge alle zusammen? Dazu gibt es Tools und Methoden, die da auch der Berater letztendlich wieder mitbringt und da schließt sich der Kreis zum Thema Online-Shopping. Das ist dann wie Online-Shopping, das kann Amazon und das können wir auch.

Beitrag teilen Xing Linkedin E-Mail

Ihr Ansprechpartner

Sales Team

Telefon: +49 711 995 212 90

Telefontermin vereinbaren

Weitere Beiträge

Interview

Mit Operational Excellence zu den Besten gehören

Eines ist sicher: Mittelmaß reicht im Mittelstand nicht mehr! Unternehmen müssen auf neue Effizienz-Niveaus, wollen sie das rasante Tempo mithalten, in dem sich Märkte und Anforderungen ändern. Hier ist die Geschäftsführung gefragt. Sie muss für optimal gestaltete interne Prozesse sorgen, damit alle Bereiche eine Top-Performance erreichen. Ein anspruchsvolles Ziel? Stimmt. Aber es lässt sich mit einer strukturierten Methodik erreichen: Operational Excellence.

Mehr

Interview

Cyber Security – Muss die produzierende Industrie um ihr Wissen fürchten?

Künstliche Intelligenz (KI) und Big Data Plattformen, Sensorik und autonome Systeme nehmen in nahezu allen Industriezweigen bereits heute und erst recht in Zukunft eine herausragende Stellung ein. Da heute schon viele Maschinen im Internet of Things (IoT) vernetzt sind, entstehen mannigfach neue Einfallstore für Cyber-Attacken. Dies stellt die deutsche produzierende Industrie vor große Herausforderungen.

Mehr