zurück

+49 (0)711 132 74-0

hello_at_concept.ag

Warum dem „Digital project war room“ die Zukunft gehört

Dr. Axel Tome von der Concept AG, der Unternehmensberatung zur Steigerung der Produktivität, erklärt in diesem Video, was der „Digital project war room“ ist und welche enormen Vorteile er bringt.

Wenn wir uns die Potenziale in einem Unternehmen ansehen, wird in der Regel deutlich, dass eine Vielzahl der Mitarbeiter in den Bereichen Produktentstehung und Industrialisierung der Neu-Projekte involviert ist. Häufig gibt es für jedes Projekt natürlich einen dezidierten Projektplan, sehr minutiös und sehr detailliert. Eine übergreifende Sicht über alle Projekte gibt es in der Regel, insbesondere im Mittelstand, nicht. Wenn nun Abteilungen in mehrere Projektabwicklungen involviert sind, ist häufig die Ressourcensteuerung erschwert und hier setzt der Project-War-Room digital an.
Das Ziel eines Project-War-Rooms ist ja ganz einfach: Man will die kritischen Projekte identifizieren, Abstellmaßnahmen definieren und dann auch feststellen, dass die Projekte, schlicht und ergreifend, einfach durchlaufen. Die Praxis sieht häufig ganz anders aus. Dadurch, dass keine Übersicht oder Transparenz über alle laufenden Projekte vorhanden ist, sind es häufig Bauchgefühl-Entscheidungen, auch bei der Neueinplanung von Angeboten oder Projekten kann häufig gar keine Kapazitätsbetrachtung durchgeführt werden. Wir setzen hier gerne das Tool PM-Tool unseres Spin-offs digital result in München ein. Hier werden, auf einfachste Weise, die wesentlichen Projektphasen eingegeben und rückgemeldet, sodass sie, auf einfachste Weise, im Sinne „keep it simple“ eine Gesamtübersicht über alle laufenden Projekte und den aktuellen Status erzeugen können, natürlich cloudbasiert und standortübergreifend, dass sie weltweit ihre entsprechend globalen Projekte steuern können.
Ja, jederzeit aktuell, kein Papier und insbesondere ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist, dass die Projektbeteiligten oder auch die Abteilungsleiter jeweils quittieren oder die Projektdelegierten aus den Abteilungen jeweils quittieren, im Sinne von Simultanschach. Es entfallen also die Diskussionen: Ich habe Kapazitäten vorgehalten für etwas, was nicht kam oder es kam etwas überraschend dazwischen, Reihenfolgen wurden verändert. Wir schaffen relativ schnell Transparenz und können, natürlich, in den wöchentlichen War-Room-Meetings oder auch den täglichen War-Room-Meetings, relativ schnell Prioritäten entsprechend definieren und so lassen sich auch kritische Projekte oder Multi-Projekte über das ganze Unternehmen relativ effizient durchsteuern.
Beitrag teilen Xing Linkedin E-Mail

Ihr Ansprechpartner

Sales Team

Telefon: +49 711 995 212 90

Telefontermin vereinbaren